Strategische Unternehmensplanung mit Hilfe der Portfolio-Technik

Strategische Unternehmensplanung
mit Hilfe der Portfolio-Technik

Startseite   Inhalt nächstes Kapitel   Impressum Datenschutz
 

Was ist strategische Unternehmensplanung?

Die im Wort "strategische Unternehmensplanung" enthaltenen Begriffe sind üblicherweise wie folgt definiert:

  1. Eine Strategie bezeichnet ein längerfristiges Konzept, dass ständig kontrolliert und angepasst werden muss. Die Hauptfunktion einer Strategie ist zur Zielerreichung beizutragen.
  2. Planung ist eine zielgerichtete Tätigkeit. Sie soll Entscheidungen vorbereiten, indem sie verschiedene Möglichkeiten der zu treffenden Entscheidung darlegt.
  3. Die Strategische Unternehmensplanung verfolgt als Hauptaufgabe die Sicherung der Effektivität eines Unternehmens. Dazu werden Informationen beschafft, aufbereitet und abgebildet. Um einen Gesamtüberblick zu erhalten, werden Analysen mit qualitativen und quantitativen Ergebnissen empfohlen.

Die Strategische Unternehmensplanung wird zur Risikoeinschränkung eingesetzt. Wenn es möglich ist, sollen Handlungsspielräume für das Unternehmensmanagement geschaffen werden um Sach- und Zeitzwängen vorzubeugen.

Bei der strategischen Unternehmensplanung mit Hilfe der Portfolio-Technik besteht die Aufgabe darin, stategische Geschäftseinheiten so zu kombinieren, dass für die langfristige Sicherung der Überlebensfähigkeit der strategischen Unternehmung die besten Voraussetzungen gegeben sind. Dabei muss das betriebswirtschaftliche Portfolio-Management mit langfristigen dynamischen und weniger offensichtlich finanzwirtschaftlichen Bezugsgrößen arbeiten denn jede Unternehmung befindet sich in einer historisch gewachsenen Situation mit Aktivitäten in bestimmten Geschäftsfeldern, die sich nicht beliebig auswechseln und in der Regel auch nicht kurzfristig liquidieren lassen. Es sind also die langfristigen Entwicklungen einer strategischen geschäftseinheit zu beachten. Dabei sollte man aber natürlch nicht aus dem Auge verlieren, dass eine Unternehmung in der Regel mehrere Geschäftsfelder hat, die zusammen einen Gewinn erbringen sollen.

Kapitel:

  1. Portfolio-Technik als Werkzeug der Unternehmensplanung
  2. Die Bildung von strategischen Geschäftsfeldern
  3. Die Kostenerfahrungskurve
  4. Der Produktlebenszyklus
  5. Strategische Geschäftseinheiten und Portfolio
  6. Technik der Portfolio-Planung
  7. Prämissen der Portfolio-Planung
  8. Das Marktattraktivität/Wettbewerbsvorteil-Portfolio
  9. Weitere Portfolio-Typen




Copyright © 2009-2018 Alojado Publishing, Bacolod City, Philippinen. Alle Rechte vorbehalten.